01.05.1987

Fremd sein in der Schweiz

Dauer: [05'56''] Kommentar: Deutsch Produktion: SR DRS Sendung : Aula
-- Mediaspace --

Nach dem Zweiten Weltkrieg braucht die Schweiz Arbeitskräfte, die das eigene Land nicht zur Verfügung stellen kann. Es wandern deshalb ausländische Arbeiterinnen und Arbeiter ein, zuerst vor allem aus Italien. Der als 21-Jähriger in die Schweiz immigrierte Italiener Armando B. erzählt, warum er in die Schweiz gekommen ist und wie er die 1960er-Jahre hier erlebte.